Zahnzusatzversicherung

Der Gang zum Zahnarzt ist für viele Menschen eine unangenehme Angelegenheit, daher ist es nicht verwunderlich das die empfohlenen Routineuntersuchungen gerne hinausgezögert oder verschoben werden.

Doch irgendwann, trotz guter Pflege, werden auch die besten Zähne löchrig und schmerzen - der Besuch beim Zahnarzt ist unumgänglich.

 

Sind Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung schmerzt dann nicht nur die Behandlung, sondern auch zunehmend der Geldbeutel, denn die GKV zahlt bei der Zahnbehandlung sowie beim Zahnersatz nur noch befundbezogene Festpauschalen.

 

Und das kann für den Patienten richtig teuer werden, denn zum Zahnersatz zählen:

 

  • Kronen und Teleskopkronen
  • Brücken und Klebebrücken
  • Implantate
  • Stiftzähne
  • Prothesen

 

Bei hochwertigem Zahnersatz, z. B. aus Keramik oder Kunststoff, werden von der gesetzlichen Krankenversicherung in der Regel bloß 10 bis 30 % übernommen, der große Rest geht zu Lasten des Patienten.

 

Hier gibt es mittlerweile einige sehr gute Zusatzversicherungen die den Eigenanteil deutlich schmälern, es können folgende Bausteine entweder allein oder in Kombination abgesichert werden:

 

  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Kieferorthopädie

 

Unter dem Begriff Zahnbehandlung versteht man z. B. die Professionelle Zahnreinigung, Füllungen, Wurzel- oder Paradonthosebehandlungen.
Beim Zahnersatz wird ein vereinbarter Prozentsatz der Rechnungen erstattet, bei Spitzentarifen verbleibt dann bloß noch eine Eigenbeteiligung von 10 %. Vorsicht: Hier unterscheiden die Gesellschaften, manche leisten prozentual vom Rechnungsbetrag, andere widerum von den verbleibenden Kosten nach GKV-Vorleistung.
Die Kieferorthopädie ist gerade für Kinder von Bedeutung, die gesetzliche Krankenversicherung teilt den Schweregrad der Zahnfehlstellung in die sog. KIG-Gruppen ein wobei bloß die schweren Fälle(KIG 3-5) übernommen werden. Doch auch hier gilt wieder das Prinzip der Angemessenheit, d. h. es werden bloß die günstigsten Varianten übernommen.

 

Leistungen von Zahnzusatzversicherungen sind sehr vielfältig, hier entscheidet definitiv nicht der Preis. Gute Absicherungen enthalten in jedem Fall:

 

  • Leistung bis zum 3,5 fachen Satz der Gebührenordnung
  • moderate oder keine Zahnstaffel
  • keine Klausel das nur nach Vorleistung der gesetzlichen KV gezahlt wird

 

Fehlen bereits vor Vertragsabschluss Zähne die noch nicht ersetzt worden sind, reagieren manche Gesellschaften entweder mit einem Leistungsausschluss oder Risikozuschlag(hier sind sie dann mitversichert und können irgendwann einmal auf Kosten der Gesellschaft ersetzt werden), bestehen allerdings zu viele Zahnlücken(zumeist ab 5) werden Anträge gänzlich abgelehnt.

 

Welche Zahnzusatzversicherung ist die Richtige für mich - welche Leistungen sollte ich auf jeden Fall absichern?

 

 

Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen kostenfrei und unverbindlich über unser Kontaktformular, wir helfen Ihnen gerne weiter...

 
                                                                             Startseite I Kontakt I Impressum
Onlinerechner
Hotline
Rückruf
E-Mail
 
 
I Aktuelles

Unisex-Tarife kommen noch dieses Jahr! Die Tarife der privaten

Krankenversicherung werden spätestens ab dem 21.12.2012 aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes geschlechtsneutral kalkuliert. mehr... 

 

I Kontakt

Optimax Finanz
Schulstraße 14
58256 Ennepetal

info@optimax-finanz.de
Tel.:   02333 - 833391

Fax.:  02333 - 833393

Mobil: 0171 - 3695888